Ahlers-Hestermann, Friedrich (1883-1973) - Brief vom 11. Juni 1915

Available (only 1 items left)

Verkaufe handschriftlichen Brief des Malers Friedrich Ahlers-Hestermnn (1883-1973) vom 11. Juni 1915 aus Oldesloe.


Das Besondere an diesem Brief ist, dass er ihn zwar komplett selbst handschriftlich verfasst hat, der Großteil des Briefes aber im Namen einer Marie Meyer geschrieben wurde. Ob Fräulein Meyer nicht oder nur schlecht schreiben konnte, vielleicht an der Hand verletzt war oder sie nicht schreiben wollte, weil ihre Handschrift vielleicht nicht so schön war, lässt sich aus diesem Brief hier nicht entnehmen.


Gerichtet ist der Brief an Fräulein Hertha Diehl in Freiburg. Sie war zu dieser Zeit verlobst mit dem Militärarzt Ernst H. Meyer, der sich zu dieser Zeit an der Front aufgehalten hat.


Dass Ahlers-Hestermann zu dieser Zeit tatsächlich in Oldesloe anwesend war, kann gut anhand seiner Werke belegt werden. Denn im Jahr 1915 sind in Oldesloe Gemälde entstanden, die Friedrich Ahlers-Hestermann erschaffen hat.


Umfang: 2 Seiten (1 Blatt), vollständig beschrieben. Das mittlere Blatt (siehe das 2. Foto) hochkant beschrieben.


Wasserzeichen: keins

Maße des Briefs ca. 22,6 cm x 17,7 cm


Zustand: Mittig gefaltet, berieben und gestoßen, mit leichten Flecken und Schmutzstellen. Ecken und Kanten leicht bestoßen. Ein Randstück geknickt (siehe 2. Foto links oben am Rand).



Textprobe:

Quote

Auch der Briefschreiber erlaubt sich, einen ergebenen Gruß hinzuzufügen!
F. Ahlers-Hestermann

Die Versandkosten übernehmen wir! Sie zahlen nur den angegebenen Kaufpreis.


Siehe Fotos!


Bei Fragen können Sie uns gerne kontaktieren!

Angaben zu den AGBs und Kundeninformationen, die Widerrufsbelehrung einschließlich Muster-Widerrufsformular finden Sie auf der Hilfe-Seite, zu erreichen über die Schaltfläche „Antiquariat" in der Rubrik „Hilfe“.Intern: AUT/917/Sk]
Price including 19% sales tax

Share