Fritz Brandt, König Ludwig II. und der Pfauenwagen

Available

E-Book mit 191 Seiten sowie Fotos
Format: PDF-Datei
Autor: Sebastian Kuboth

Verlag: Eigenverlag des Autoren

Veröffentlichung: 23. November 2021

Umfang 191 Seiten mit Fotos


Nach dem Kauf erhalten Sie einen Download-Link für die PDF-Datei.


Die gedruckte Buchfassung erscheint am 20. Januar 2022.

Leseprobieren aus dem Buch finden Sie bei uns in der Artikel-Rubrik und auf http://www.pfauenwagen.de


Folgende Inhalte sind in den Erinnerungen von Fritz Brandt zu finden:


- Enge persönliche Beziehung zu König Ludwig II.

- König Ludwig II. und das Pfauenwagen-Projekt

- Technische Installationen und Beschreibungen bzgl. des Neuen Wintergartens in München

- Arbeitsalltag im Hof- und Nationaltheater in München

- Technik und Informationen zu den Opernpremieren von "Rheingold" (1869) und "Walküre" (1870)

- Treffen und Anekdoten zu Richard Wagner

- Schilderungen zu den ersten Bayreuther Festspielen im Jahr 1876 (Bayreuth)
- Bühnentechnik im 19. Jahrhundert

- Cholera-Epedimie in München 1873

- Opern- und Theaterszene in den 1850er bis 1870er Jahre (Darmstadt, Wien, München, Berlin)

- Subscriptionsball Berlin 1876

- Kindheit in Darmstadt

- Berlin in den 1860er Jahren

- Deutscher Krieg 1866 und Deutsch-Französischer Krieg 1870 und 1871 werden aus ziviler Sicht am Rande thematisiert

- Auch König Ludwig II. und die Reichsgründung ist ein Thema


Inhaltsangabe

Quote

Mit einem Pfauenwagen wollte König Ludwig II. durch die Luft schweben. Richard Wagners Opernpremieren Rheingold und Walküre waren nicht nur musikalisch, sondern auch bühnentechnisch eine Sensation. Ebenso begeisterten die ersten Bayreuther Festspiele im Jahr 1876 Musikliebhaber der damaligen Zeit. Ein Mann war an all diesen Ereignissen maßgeblich beteiligt: Fritz Brandt.


Der Darmstädter Bühnentechniker blickte in den 1920er Jahren auf ein ereignisreiches und intensives Leben zurück. Das hat ihn dazu veranlasst, seine Lebenserinnerungen der Jahre 1846 bis 1876 niederzuschreiben. Leider blieben diese Memoiren fast hundert Jahre lang als unveröffentlichtes Manuskript in Familienbesitz.


Erst 2021 konnte der Sammler, Autor und Antiquar Sebastian Kuboth diese Lebenserinnerungen retten. Für dieses Buch hat er sie ausgewertet und erstmals veröffentlicht. Mit Hilfe einiger Rahmenkapitel gibt es weiterführende Informationen über das Lebenswerk und die Biographie von Fritz Brandt.



Mehr Informationen zu diesem Buch finden Sie auf www.pfauenwagen.de


Siehe Foto!


Bei Fragen können Sie uns gerne kontaktieren!

Angaben zu den AGBs und Kundeninformationen, die Widerrufsbelehrung einschließlich Muster-Widerrufsformular finden Sie auf der Hilfe-Seite, zu erreichen über die Schaltfläche „Antiquariat" in der Rubrik „Hilfe“I
Price including 7% sales tax

Share