Erwähnung der Grimms Märchen in einem Brief von 1926

"Anny hat Ursli ihre Auswahl Grimmscher Märchen gestiftet, die sind nun das grosse Erlebnis für Ursli. Es ist herrlich, wie er einem da grossäugig zuhört und sie geniesst. Um sie für ihn anschaulicher zu gestalten, haben wir sie auch schon auf einem Marionettentheaterchen aufgeführt, Schneewittchen z.B. Der Kleine ist mir ein liebes Tröstlein in der Beunruhigung um meinen Vater."

    Comments