Hate-Speech im Jahr 1965 nach Besuch der Queen: "Sie Kuuh!!!"

Am 28. Mai 1965 besuchte die britische Königin Queen Elisabeth II. Hamburg. Dieser Staatsempfang entwickelte sich in der Bundesrepublik zu einen Skandal. Denn an der Seite des Hamburger Bürgermeisters Paul Nevermann stand nicht seine Ehefrau, sondern die Gattin des Zweiten Bürgermeisters. Paul Nevermann lebte bereits einige Zeit getrennt von seiner Gattin Grete Nevermann, die sich weigerte, diese Verpflichtung zu erfüllen. Es folgte ein großer von den Medien aufgefeuerter Skandal, was den Rücktritt von Paul Nevermann zur Folge hatte. Uns liegen aus dem Nachlass eines Journalisten zwei Briefe vor, die im Rahmen dieses Skandals an Frau Nevermann gerichtet waren.


Einer dieser anonym geschriebenen Briefe stammt von einem zehnjährigen Kind.

Quote

Sehr geehrte Frau Neverman!

Sie sind eine ganz große Ziege ! ! ! Die Queen hat sich soo auf den emfang Hamburgs gefreut, und Sie. Sie beleidigen die QUeen! Sie Kuuh ! ! !

Ihre G. S. 10 Jahre alt.

Replies 1

  • Die Handschrift sieht noch so leserlich aus- so wie sie bei den meisten Schülern aussieht (zumindest in meiner Schulzeit 80/90er). Später sieht sie ja bei vielen eher nach Chinesischen Schriftzeichen aus ^^


    Es ist doch immer sehr interessant was Kinder so schreiben, vor allem auch in den verschiedenen Jahrzehnten im Vergleich. Insbesondere wenn der Inhalt mehr von der Denkweise eines Kindes selbst kommt, als von der direkten Einflussnahme Erwachsener.

    Hier denke ich hat das Kind wohl eher einfach der eigenen Mutter "nachgeredet". Ich finde es ungünstig jemanden zu beleidigen, weil man der Meinung ist dass derjenige jemanden beleidigt hat. Zudem -wer weiß die genauen Hintergründe wieso die Dame nicht kommen wollte.

  • Join the discussion!