Hier könnt Ihr Euch vorstellen

  • Willkommen im Forum!


    Hier dürft Ihr Euch als Neunutzer vorstellen, wenn Ihr wollt.


    Ich für meinen Teil bin der Gründer und Betreiber der Seite. Ich will nicht als Admin hier aktiv sein, um mich nicht zu sehr von anderen Nutzern abzuheben.


    Ich bin aktuell 34 Jahre (Jahrgang 1984) alt, komme aus Franken, wohne aktuell in Pforzheim und meine meine Leidenschaft für alte Handschriften und Briefe begann im Jahr 2011. Wobei ich mich mit alten Handschriften bereits seit den Jahren 2001-2003 ungefähr beschäftige. 2001 fing es damit an, dass ich meiner eigenen Handschrift etwas mehr Schönheit verleihen wollte und mich da an alten Handschriften orientieren wollte. In diesen Jahren habe ich auch Familienforschung betrieben und habe begonnen auch alte Bücher und alte Ansichtskarten zu sammeln, weil sie mich so sehr fasziniert haben.


    2011 ging es aber los, dass ich erstmals alte Briefe in die Finger bekommen habe und von den Inhalten so gefesselt war, dass ich meine Berufung gefunden hatte :-) Das Ergebnis könnt Ihr hier auf dieser Plattform sehen.

  • Hallo,

    ich bin Nora, Mitte 30 und ich bin durch meinen Mann auf das Thema Handschriften gekommen. Ich bin noch nicht so tief drin im Thema, aber ich finde es auf alle Fälle faszinierend.


    Umso schöner, wenn es auch ein Forum zum Thema gibt, bei dem man sich austauschen oder auch mal Fragen stellen kann.

  • Hallo in die Runde!


    Ich bin neu hier. Ein sehr ansprechendes Thema, was Ihr hier bedient! Bin sehr gespannt was mich hier alles so begegnet.


    Zu mir: Ich bin Student aus Hessen, interessiere mich sehr für Geschichte. Seit einiger Zeit betreibe ich Ahnenforschung und in der Verbindung auch ein wenig Heimatforschung und bin in dem Bezug auch mit alten Drucken und Handschriften in Berührung gekommen.

  • Hallo,

    dann will ich mich auch mal Vorstellen. ^^


    Ich interessiere mich wahnsinnig für Geschichte, insbesonderede des 18. - 20. Jahrhunderts und beschäftige mich beinahe täglich damit. Weitere Hobbys sind Politik, und Rollenspiel in Onlineforen.


    Weiterhin sammle ich selbst gern, vor allem alte Bücher und mittlerweile auch einige Zeitschriften. Meine Sammlung ist jedoch noch recht spärlich, einige Lieblinge gibt es natürlich trotzdem.

    Ich habe aber auch noch reichlich Zeit für den Aufbau meiner Sammlung, bin nämlich erst 17 und mache im nächsten Jahr mein Abitur.

  • Willkommen bei uns - und auf eine gute Zeit! Schön, dass es noch Leute gibt, die an Foren interesse haben (und das in diesem jungen Alter - super!) und das Thema pflegen. Viele haben es sich in den sozialen Netzwerken gemütlich gemacht und da sind viele Themen nach einem Tag schon wieder vergessen. Foren schätze ich dagegen sehr, die haben eine ganz eigene Dynamik.


    Mein Geschichtsinteresse ist natürlich auch sehr groß. Das war mir wohl schon in die Wiege gelegt, meine Großmütter haben immer erzählt, dass ich immer Geschichten von früher hören wollte als kleines Kind - und nichts erfundenes, keine Märchen - nur, was wahr ist :-) Und das ist bis heute mein Antrieb.


    Sammelst Du bestimmte Bücher- und Zeitschriften?


    Bei mir fing es auch mit 17-19 an, dass ich dann nach meiner rebellischen Phase mich verstärkt mit Literatur und Geschichte beschäfigt habe. In der Zeit habe ich auch begonnen die alte deutsche Handschrift zu lernen.

  • Ja, Foren können eine super Sache sein, zumal man nach etwas stöbern so wunderbar alte Themen hervorholen kann. ^^


    Bisher sammel ich noch etwas kreuz und quer und natürlich irgendwo nach persönlichem Interesse. Bin aber vor allem Fan alter Atlanten, von denen ich mir noch einige Zulegen möchte.


    Vor einigen Tagen konnte ich mir aber beispielsweise 2 Reichsgesetzblätter (1937 und 1938, jeweils 1. Halbjahr) ergattern. Wahnsinnig spannend und ich überlege vielleicht auch Gesetzestexte zu sammeln.

    Die Zeitschriften sind mir da im gleichen Zuge zugekommen, das sind Illustrierte der 20er Jahre, die mich interessieren weil es sich dabei auch um wunderbare Alttagsgeschichte handelt.


    Es gibt aber auch Bücher, die ich sammle weil ich sie als Objekte sehr interessant finde. Ich habe da Schulbücher z.B von 1917 über englische Sprache oder von 1943 über den Islam zur Zeit von Papierknappheit.


    Meine bisherige Sammlung ist also breit gefächert, wie mein Interesse ^^

  • Zumal die aktuellen Forensoftware-Systeme viele großartige Möglichkeiten haben. Gerade bei den Themen die wir hier behandeln ist die Möglichkeit des Taggens richtig viel wert. Dann kann man sich anhand der Tags durch Stichworte, Jahre und Orte klicken. Und gleichzeitig darüber diskutieren.


    Als ich mit ca. 17 angefangen habe mich tiefgründiger mit den Themen zu beschäftigen habe ich auch erstmal kreuz und quer und nach Gefühl gesammelt. Gerade weil ich auch ein sehr breites Interesse habe und es ist ja auch schön sich "frei" mit dem zu beschäftigen, was interessant erscheint. Ich habe mir dals eine ganze Wand mit einem Regal zugebaut, das ich mit alten Büchern füllen wollte, weil ich die Optik von Bibliotheken und Bücherwänden total schön fand und noch immer finde.
    In der Zeit habe ich dann Bücher gekauft, alte Schallplatten, alte Ansichtskarten und ähnliches. Als mein Vater mal mitbekommen hat, dass ich ein altes Fotoalbum aus dem 1. Weltkrieg bei ebay begutachtet habe und er mich schief angeschaut hat (weil er gar nicht verstehen konnte wieso man sich für sowas interessiert) hat mich das damals ehrlich gesagt etwas gebremst, weil ich nicht wollte, dass mein Interesse irgendwie falsch eingestuft werden könnte. Sonst wäre ich wohl schon viel früher noch tiefer in das Thema Geschichte, Handschriften und individuelle Schicksale eingestiegen.


    2011 habe ich dann verstärkt begonnen das zu tun, was ich bis heute mache. Aber auch da musste ich über Jahre hinweg verschiedene Entwicklungsstufen durchlaufen um eine "Linie" in meine Sammeltätigkeiten zu bekommen (ich hätte mich sonst zu sehr verzettelt auf Dauer).

  • Auch hier nochamal von mir ein >>Willkommen<< !


    Ich bin auch mit Foren im Internet sozusagen mit gross geworden. Das was ich an Originalstücke sammle sind meist familienbezogene Einzelstücke, die ich auch aus der eigenen Familie zusammengetragen habe. Und auch Kopien aus Archiven.


    Ansonsten sammle ich eher Bücher zu geschichtlichen Themen........ die ich auch gerne lese und auch als Nachschlagewerk gerne im Regal stehen habe. Im Internet findet man dann noch viel ergänzendes Material.....

  • Hallo, grüß Euch :)

    eigentlich wollte ich mich Bücherwurm nennen. Aber soviel lese ich dann doch nicht.

    Dann wollte ich mich Bücherfloh nennen, das ging aber komischerweise nicht.

    Ich schrieb dann Baumfloh- fraglich ob es den überhaupt gibt :D


    Hab schon etwas gelesen hier. Ich finde es interessant, was die Leute aus den Kriegen berichten. Aber auch vieles andere ist hier interessant.

    Wie hält man die Zeit an: Küssen.

    Wie reist man in der Zeit: Lesen.

    Wie entkommt man der Zeit: Musik.

    Wie fühlt man die Zeit: Schreiben.

    Wie lässt man die Zeit frei: Atmen.

    :)

  • Herzlich willkommen bei uns :-) Wir kennen uns ja schon von wo anders. Umso schöner, auch hier verknüpft zu sein. Ich freue mich über einen regen Austausch. Aktuell geht es ausschließlich um den "Deutsch-Französischen Krieg", bald aber auch wieder über alle möglichen anderen Epochen und Themen.