Welche Sammelgebiete interessieren Euch?

  • Welche Sammelgebiete findet Ihr interessant? Was sammelt Ihr? Was habt Ihr gesammelt? Was wollt Ihr sammeln? Und warum?


    Mein Sammelgebiet umfasst aktuell:

    - Unikate Handschriften mit historisch relevanten Inhalt
    - Handschriften deutscher Auswanderer bis zum 1. Weltkrieg
    - Handschriften aus den deutsch-französischen Krieg 1870/71

    - Film-Schauspielernachlässe


    Früher habe ich gesammelt (oft nur halbherzig und so nebenbei):

    - CDs
    - DVDs
    - Bücher
    - Briefmarken
    - Münzen und Geldscheine
    - Bierdeckel
    - Ansichtskarten
    - Material zu meinen Heimatort

  • Ich sammelte früher auch Postkarten und Autogramme. Einfach wegen der unterschiedlichen Motive und der persönlichen Verbindung zum Ort/Verfasser/Prominenten. Heutzutage habe ich das Sammeln aufgegeben.... Wobei ich gerade wieder oft Schallplatten höre und mir hier einen kleinen ausgewählten Bestand zusammenstelle 😃

  • Eigentlich sammle ich nicht. Als Kinde habe ich einiges gesammelt.


    Münzen aus verschiedenen Ländern

    Ü-Eier Figuren

    Briefmarken

    Diddl-Postkarten


    Heute sammle ich nur noch persönliche Post, die wir bekommen. Sonst eigentlich nichts mehr.

  • Hattest Du bestimmte Themengebiuete bei den Postkarten? Wahrscheinlich waren das auch Ansichtskarten? Motive Deiner Heimatwregion?


    Schallplatten sind natürlich auch ein schönes Thema :)

    Ja genau allerhand Ansichtskarten von allen die ich kenne. Lange vor den Zeiten von E-Mails und WhatsApp. 🙂

  • Das sind auch besondere Zeitzeugnisse finde ich :D Die sind auch viel zu selten erhalten. Wenn es aus der eigenen Schulzeit noch da ist, ist das natürlich persönlich sehr interessant.


    Ich habe so etwas von einem Schüler aus den 1870er Jahren. Es ist nicht viel, aber es sind ein paar Scherzzeichnungen und ähnliches. Dazu mache ich bei Gelegenheit mal ein eigenes Thema auf.

  • Ich sammle u.a. alte Litho-Motive auf Ansichtskarten und auf Rechnungsköpfen z.B. - alles in Bezug zu meiner Heimatregion. Aber auch sonst fasziniert mich viel, auch alte Handschriften und auch Briefmarken-Belege (am liebsten ganze Briefe).

  • Ich sammle vor allem Bücher -alte (dazu stöbere ich besonders gerne auf Flohmärkten oder Bibliotheksverkäufen) als auch neue, zu unterschiedlichsten Themen.

    Außerdem habe ich viele Tassen. Fröhlich bunt und auch mit Figuren drauf.


    Hallo liebe Leser animiertes-computer-bild-0178.gif

    Ihr seid herzlich eingeladen euch anzumelden, dann könnt ihr uns schreiben was ihr so sammelt, und was euch so interessiert!

    animiertes-computer-bild-0493.gifWir freuen uns auf Euch!

    Wie hält man die Zeit an: Küssen.

    Wie reist man in der Zeit: Lesen.

    Wie entkommt man der Zeit: Musik.

    Wie fühlt man die Zeit: Schreiben.

    Wie lässt man die Zeit frei: Atmen.

    :)

  • Ich sammel Kräuter und Harze.

    Für verschiedene Zwecke: Tee, Räuchern, Öle, Tinkturen.


    Früher auch Bücher aber damit hab ich aufgehört .. sonst müssten wir anbauen. :saint:

    "Von seinen Eltern lernt man lieben, lachen, und laufen.

    Doch erst wenn man mit Büchern in Berührung kommt, entdeckt man, dass man Flügel hat."

    – Helen Hayes -

  • Ich habe zwar einerseits eine gewisse Neigung, Dinge zu sammeln, aber andererseits bin ich zu chaotisch, daraus eine wirkliche Sammlung zu machen. :( Außerdem neige ich dazu, nach einer Weile das Interesse an etwas zu verlieren und etwas anderes zu finden, was einer längerfristigen Sammlungstätigkeit nicht unbedingt zu Gute kommt. :(


    An Briefmarken habe ich mich lange versucht, und wiewohl ein gewisses Grundinteresse an einigen Bereichen der Philatelie geblieben ist (insbesondere moderne deutsche Privatpost), habe ich doch nie eine richtige Sammlung zusammenbekommen.


    Kurzzeitig habe ich mich sogar daran versucht, Teebeuteletiketten zu sammeln. Da gibt es tatsächlich Online-Kataloge für. Aber das hat auch nicht lange gehalten, weil ich dann mit dem Sortieren nicht wirklich hinterher gekommen bin.


    Ich habe sehr viele Postkarten, da ich immer mal wieder bei Postcrossing aktiv war, aber das ist in meinen Augen keine Sammlung, weil nicht systematisch.


    Für mich muss ein Sammelgebiet irgendwie abgegrenzt sein, es muss einen Katalog geben oder man muss zumindest einen anlegen können. Nicht, weil ich den Anspruch hätte, die Sammlung irgendwann komplett zu haben, aber ich brauche eine Übersicht, um zu sehen, was ich habe, und was ich noch brauche. Wenn ich z. B. alte Briefe sammeln würde, könnte ich ganz eBay leer kaufen, und die Sammlung wäre kein bisschen vollständiger, weil es ja eh alles Unikate sind und ich nicht alle Briefe der Welt zählen, geschweige denn besitzen kann.


    Außerdem muss das Sammelgebiet mich ansprechen. Ü-Ei-Figuren würden zum Beispiel meinen "Anforderungen" entsprechen, aber sie sprechen mich nicht an, ich finde sie wenig ästhetisch.


    Trotzdem träume ich davon, ein eigenes privates "Archiv" mit Briefen oder gar Tagebüchern zu haben. Allerdings ginge es mir dann nicht ums bloße Haben, sondern darum, sie auch zu lesen. Ein Karton mit tausend Briefen (nach Tacitus' Maßstäben also etwa die Menge, die man unter den Schrank schiebt, damit er nicht mehr wackelt ;)) wäre mir nichts wert, bis ich sie alle gelesen und so verzeichnet und sortiert habe, dass ich sie auch wieder finde (womit wir wieder beim Thema "Chaos" wären.) Idealerweise auch gleich digitalisieren und veröffentlichen, damit die Leute bewundern können, was für eine tolle Sammlung ich habe, äh, ich meinte natürlich, damit andere Leute auch was davon haben. ;) Und dafür habe ich einfach keine Zeit.