Venus vor Gericht
(Spielfilm, D/1941)

Texte aus den Jahren
1939 - 1945


Brief vom 25. Mai 1941 aus München
Ein junge Tänzerin schreibt einen Brief an ihren Bruder.
"Nun sei Dir noch berichtet, daß ich schon gefilmt habe. In „Venus vor Gericht“ tanzten wir einen Girltanz in – griechischen Gewändern. „Entartete Kunst“ hatten wir darzustellen u. es ist uns auch nicht weiter schwergefallen. Für zwei Proben u. ein Aufnahmetag wurde uns dann das Honorar von 60 M ausgesetzt. Mit Abgängen bekam ich 46.49 heraus. Immerhin etwas, nicht wahr? Nun, gegen eine weitere Filmerei wäre ich nicht abgeneigt, wenn es auch so sehr anstrengend ist.  - - -"

< Zurück zur Übersicht