Diskriminierung

Texte aus den Jahren
1939 - 1945


Brief vom 18. Mai 1944 aus Bulgarien
Ein deutscher Soldat schreibt seiner Familie.
"Die Griechen werden von den Bulgaren schlecht behandelt, wie bei uns die Juden. Sie müssen bei Dunkel werden von der Strasse und kriegen nur Maisbrot. Wir kennen ja solche Scherze. Ich gebe der Frau immer meine kalte Verpflegung und was ich gerade so habe. Geld habe ich leider selbst zu wenig. Die Menschen hier schütteln mit dem Kopf, wenn sie ja sagen, und nicken, wenn sie nein meinen. Da muss man sich auch erst dran gewöhnen. Die Verständigung ist schwierig, da unser Dolmetscher auf Urlaub ist."