Diskriminierung im Nationalsozialismus

Texte aus den Jahren
1933 - 1938


Zu diesem Thema lagert 1 Tagebuch aus dieser Zeit in unserem Archiv.


Tagebucheintrag aus dem Jahr 1936

Ein Hitlerjunge schreibt Fahrtenberichte in sein Tagebuch und berichtet von einem Vorkommnis, welches zeigt, wie ein Mensch an den Pranger gestellt wurde, der nicht der damaligen Denkart entsprochen hat.

"Unterwegs sahen wir auf der Tür eines Pfarrhauses folgende Inschrift: „Ich bin ein Schwein, wählte nein! Gegen Hitler, für Volksverräter!!“ Durch diese Aufschrift wird das dreckige Benehmen bei der Wahl öffentlich allen vorüberkommenden kundgetan."

Dieses Thema steht im Zusammenhang mit dem Thema:  Diskriminierung (1939-1945)