Sedantag


Geschichtlicher Hintergrund:

Die Schlacht bei Sedan, die am 2. September 1870 mit der Kapitulation der französischen Truppen zu Ende ging, war vorentscheident für den Ausgang des Deutsch-Französischen-Krieges. Die Folge dieser Auseinandersetzung war, dass ein Deutsches Reich gegründet werden konnte. Ab der Reichsgründung im Jahr 1871 bis in das Jahr 1918 hinein wurde der 2. September zum Feiertag. Jedoch wurde dieser Tag nicht überall gleichermaßen gefeiert. Während politisch links gerichtete Menschen gegen diesen Feiertag waren, hielt man sich beispielsweise im Reichsland Elsaß-Lothringen mit Rücksichtnahme auf die dort lebende französische Minderheit zurück mit entsprechenden Feierlichkeiten. In dieser Rubrik möchten wir Ihnen anhand von zeitgenössischen Zitaten einen Eindruck davon verschaffen, wie die Bevölkerung diesen Tag wahrgenommen hat.

Postkarte vom 2. September 1899 aus Berlin
Ein junger Mann schreibt einer Freundin nach Sorau in die Niederlausitz.
"Heute haben wir nur ½ Std. Sedanfeier. Unser Rector hat heute Geburtstag. Vielleicht setzt sich aus diesem Grunde dann noch ein Extrafeier an. Wie feierst Du denn Sedan? Durch viel Arbeit, nicht wahr?"